Meine bisherige Beleuchtung in der Werkstatt war nur ein Provisorium. Denn 2x500W sind heutzutage einfach zu teuer. Von der ineffektiven Lichtausbeute und der schlechten Ausleuchtung mal ganz zu schweigen. Es war klar, dass sich das schnell ändern muss.

Ich habe mich für 36 Watt Leuchtstofflampen entschieden. Die Anschaffung ist günstig und die Effizient ist in Ordnung. Natürlich wären LED Lampen noch besser gewesen aber die waren mir ehrlich gesagt zu teuer. Es besteht ja auch die Möglichkeit die Neonröhren später durch LED-Röhren zu ersetzen (wenn die noch etwas günstiger werden). Der Einbau ging recht schnell, auch wenn meine 5€ Lampen nicht vor Qualität strotzen. Aber was will man da schon groß erwarten?

Jetzt ist die Werkstatt schön ausgeleuchtet. Es gibt so gut wie keinen Schattenwurf und die Videos werden auch viel besser!


Update:
Mittlerweile ist die komplette Beleuchtung der Werkstatt fertig. Hier das kurze Update Video dazu.

Verwendetes Werkzeug
Makita Schrauber: http://amzn.to/21KZsuX
Festool Bits: http://amzn.to/21KZLWD
Abisoliermesser: http://amzn.to/1ShPajy
Abisolierwerkzeug: http://amzn.to/26783gw
Festool MFT 3 Tisch: http://amzn.to/22Fqapc
Festool Handkreissäge: http://amzn.to/22FqmVm